ENplus-zertifizierte Pelletproduzenten und -händler finden!

Seit der Markteinführung am 1. Juli 2012 können Verbraucher schweizweit ENplus-Pellets beziehen. Zertifizierte Produzenten und Handelsunternehmen werden hier mit Kontaktdaten veröffentlicht. Die Unternehmen sind nach Identifikationsnummern aufgeführt und werden ständig aktualisiert. 

Antragsformulare für die Zertifizierung von Pelletproduzenten oder Pellethandelsunternehmen finden Sie in den entsprechenden Rubriken. 

Eine Beteiligung ist für Prüfinstitute möglich, die eine ISO/IEC 17025-Akkreditierung nachweisen können. 

Das Handbuch steht im Download-Bereich zur Verfügung.

ENplus – Das neue Qualitätssiegel für Pellets

Holzpellets sind ein umweltfreundlicher Brennstoff, der für ein CO2-neutrales Heizen mit grösster Energieeffizienz steht. Die kleinen Sticks werden immer beliebter: So werden jedes Jahr über 1’000 neue Pellet-Heizkessel installiert. Um der wachsenden Zahl an Pelletnutzern einen Brennstoff mit hoher Qualität zu bieten, unterliegen Pellets allgemein geltenden Normen. Die neue EU-Norm EN 14961-2 löst die bisher in der Schweiz gültige Schweizer Norm SN 166000 ab. Dadurch wird erstmals ein Biomassebrennstoff europaweit vereinheitlicht. Nationale Normen und die darauf basierenden Zertifikate verlieren damit ihre Gültigkeit.

In Anlehnung an die neue Norm hat das Deutsche Pelletinstitut ein Zertifizierungsprogramm eingeführt. Das Zertifikat ENplus erfüllt mit seinen Auflagen nicht nur die neue EU-Norm, sondern übertrifft diese in vielen Punkten. Das neue Qualitätssiegel sorgt so für möglichst geringe Emissionen und ein störungsfreies Heizen bei gleichzeitig hohem Brennwert.

> Ausführliche Informationen lesen Sie hier